News/Events

November 24, 2023

Musical Factory startet Großprojekt

„Shrek“ steht in den Startlöchern

Junge Talente aus Gmünd zeigen im April 2024 “Shrek“ auf der Stadtgarten-Bühne. Wie die Proben verlaufen und wann und wo es Karten zu kaufen gibt.

Es ist die ganz große Geschichte eines tollkühnen Helden, die Ende April auf die Stadtgarten-Bühne gebracht wird. Bereits 2020 war das Musical „Shrek“ geplant, Corona machte den Jugendlichen einen Strich durch die Rechnung. Doch nun ist die Musical Factory mit dem Probenbeginn für „Shrek“ in ein neues Musical-Abenteuer gestartet. In der Bernhardushalle in Weiler wurde erstmalig Choreografie, Schauspiel und Gesang des Projekts geprobt. Bereits vor den Sommerferien fand das Casting statt und die Rollen wurden besetzt.

Rund 70 Kinder und Jugendliche werden auf der Stadtgartenbühne agieren. „Ein großes Ensemble, aber umso gewaltiger die Inszenierung“, freut sich Regieassistentin Leonie Gunzenhauser.

Ab dem 26. April 2024 dreht sich im Stadtgarten alles um den grünen Oger. „In der Geschichte geht es um Freundschaft, Nicht-Perfekt-Sein und die Akzeptanz von Außergewöhnlichem“, erklärt Regisseur Robin Kucher. „Wichtige Themen werden auf humorvolle Weise angegangen“. Die Inszenierung verstärke diese Themen und bringe sie farbenfroh auf die Bühne, so Kucher weiter.

Maßgeblich tragen dazu Bühnenbild, Maske und Kostüm bei. „Glitzernde und schillernde Kostüme“, verspricht der Regisseur, angefertigt von einem ehrenamtlichen Team rund um die Kostümbildnerinnen Sylvia Dehling und Marianne Hahn-Muller. Für die aufwendige Maske zeigt sich Anna Reimche verantwortlich. Um die Entwürfe und den Bau des spektakulären Bühnenbilds kümmert sich Christina Nusser. Robin Kucher ist sich sicher: „Das wird ein Spaß für die ganze Familie“. Unterstützt wird das gesamte Kreativteam durch Projektleiterin Isabell Sapper.

„Musikalisch dürfen wir uns auf ein buntes Potpourri freuen“, so Jonas Schmid, musikalischer Leiter der Musical Factory. Von Pop-Melodien über R&B und Rockmusik bis hin zu Swingmusik im Stil der großen Bigbands der 30er und 40er, sei alles dabei. „Und natürlich darf die große Broadway-Tanzmusik nicht fehlen“, ergänzt Jonas Schmid. Den Abend begleiten wird eine Live-Band, zusammengesetzt aus passionierten Musikern der Gmünder Musikszene. Bereits seit einigen Jahren unterstützt das eingespielte Team die Musical Factory und sorgt bei den Großprojekten für die einzigartige Live-Musik. Die Vorfreude der Musiker, die unterschiedlichen Shrek-Songs zu performen, sei groß. „Ich kann es kaum abwarten, in den Orchestergraben zu steigen und 2 Stunden an der Gitarre abzurocken“, freut sich der Gmünder Musiker. Alena Fischer übernimmt als neue Leiterin des Kinderchores die musikalische Arbeit mit den Kleinsten der Musical Factory. In Sachen Choreografie sorgt sich ein altbewährtes Team um die Talente: Choreografin Vera Braun entwickelt die Tänze und Bewegungen zu den mitreißenden Songs.

Der Kartenvorverkauf für „Shrek“ startet am Samstag, 2. Dezember. Tickets gibt es ab 19 Euro im i-Punkt Schwäbisch Gmünd. Neben der Premiere mit Premierenfeier am Freitag, 26. April gibt es weitere Vorstellungen am Samstag, 27. April, 15 und 20 Uhr, Derniere am Sonntag, 28. April, 15 Uhr.

By info_e07ucy3a Uncategorized Share: